Koch Roland
Feld 6
6246 Altishofen

phone: 079/ 733 97 57
mail: info@zentrum8.ch

     
 
  Jede hat ihren eigenen Charakter    

 

Klangschalen kommen ursprünglich aus Asien und sie entfalten ihre bezaubernden Klänge wenn man sie anschlägt oder reibt. Sie lassen sich ganz vielfältig einsetzen: Zur Entspannung, zur Meditation - bis hin zu Klangheilung und Klangmassage. Jede einzelne Klangschale hat ihren eigenen Klang und unverwechselbaren Charakter.

Dies ist einerseits bedingt durch die Herkunft, denn Schalen aus der gleichen Region sind auch ähnlich geformt, andererseits ist auch die Bauform entscheidend. Ist der Rand der Schale sehr dick, wird der Klang sehr hoch und bleibt eher stabil, bei einem sehr dünnen Rand wird der Klang tief, aber auch unruhiger.

Kleine Klangschalen die etwa handteller-gross sind, haben in der Regel einen hohen Klang, bei grösseren Schalen sind die Töne mittel bis tief.

Klangschalen bestehen aus einer Messinglegierung mit 5-12 darin enthaltenen Metallen wie Blei, Zinn, Eisen, Kupfer, Quecksilber, Silber und manchmal auch etwas Gold.

 

Bei der Herstellung wird das Metallgemisch geschmolzen und in kleinen Mengen in Gussformen gefüllt.

Aus dem abgekühlten, flachen, runden Metall-Rohling wird die Klangschale unter Hitze in Form getrieben (gehämmert) und anschliessend poliert. Wichtig ist, dass die Klangschale einen schönen Klang hat und ihre Schwingung Sie berührt.

 

 

Hier gehts weiter zu Klangschalen-Massage

Hier gehts weiter zu Klangschalen-Meditation